Unterrichtsmedien

Unterrichtsmedien

Unterrichtsmaterialien zum Fairen Handel.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) hat viele Facetten: Umweltbildung, politische Bildung inkl. Menschenrechtslernen, Globales Lernen, Gesundheit oder Wirtschaft. éducation21 prüft Unterrichtsmedien zu BNE und bietet ein breites Sortiment an unterschiedlichsten Medien an. Lehrpersonen und Interessierte können sich bei éducation21 individuell beraten lassen und Unterrichtsmedien können dort ausgeliehen oder auch gekauft werden.

Zum Fairen Handel bietet éducation21 eine breite Palette von Medien an:

Fair Trade Koffer

7. bis 9. Schuljahr
Was heisst Fair Trade? Und welche Rolle spiele ich als Konsumentin oder Konsument? Der Medienkoffer bietet eine Fülle von Materialien (Filme, Infografiken, Arbeitsblätter, Hintergrundinformationen und ein Mystery – eine Art Detektivspiel), um die Unterschiede zwischen dem konventionellen und dem Fairen Handel zu erarbeiten, den eigenen Konsum zu reflektieren und sich mit unterschiedlichen Interessenslagen auseinanderzusetzen.

 

 

Kaufwahn oder Konsumieren mit Sinn?

7.-9. Schuljahr
Beispiele aus unserem Konsumalltag, wie Orangensaft, Handys und Kleidung, machen die Abhängigkeiten und Zusammenhänge zwischen Konsum und Produktion in der globalisierten Welt deutlich. […] Diese Broschüre bietet Hintergrundinfos zu den Arbeitsbedingungen bei der Produktion unserer Konsumgüter sowie viele praktische Aktionsvorschläge (faire Modeschauen, Kleidertauschpartys, etc.) und didaktische Anregungen (Rollenspiele, Debattierwettbewerbe…).

 

 

Die Welt des Kaffees entdecken

Oberstufe
Kaffee ist eines der meistkonsumierten Getränke und nach Rohöl der meistgehandelte Rohstoff der Welt. Global gesehen sind mehrere Millionen Menschen in den Bereichen Anbau, Verarbeitung, Transport, Verkauf und Marketing beschäftigt. Im Fokus dieses Unterrichtsmaterials stehen die Kaffeebauern und -bäuerinnen eines von Helvetas unterstützten Projekts in Nepal. Dabei kommen folgende Themen zur Sprache: Kaffeeanbau/-produktion, Fair Trade, Wertschöpfung und Entwicklungszusammenarbeit.

 

 

Mode, ein globales Geschäft I

Volksschule
Der Schweizer Modehunger ist gross: Jedes Jahr werden gut 100`000 Tonnen Kleider importiert und rund 45`000 Tonnen Kleider und Schuhe in der Altkleidersammlung entsorgt. Anhand des Themas globale Kleiderproduktion werden exemplarisch wirtschaftliche, politische und zivilgesellschaftliche Zusammenhänge sowie die Auswirkungen von missachteten Menschenrechten aufgezeigt. Mit zahlreichen Arbeitsblättern, Kurzfilmen und didaktischen Umsetzungsideen wird das Thema für SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe zugänglich gemacht.

 

 

Die süsse Chance

7.-9. Schuljahr
7 Arbeitsblätter für SchülerInnen erklären Herkunft und Produktion des Kakaos und setzen sich mit den Zielen und Auswirkungen des fairen Handels auseinander. Folgende Punkte werden aufgegriffen: Anbau, Geschichte und Verarbeitung, Kakao als Rohstoff, Anbauländer vs. Verbraucherländer, Mechanismen des Weltmarkts, Vorteile des fairen Handels.Die kopierfertigen Arbeitsblätter liefern den roten Faden, um eine Unterrichtseinheit zum Thema Fairer Handel zu erarbeiten.

Weitere Themen