Das 5. Kerenzerberg Zukunftsforum Nachhaltige Textilien

18. Oktober 2021

Zukunftsforum Nachhaltige Textilien: “Agenda 2030 im Textilsektor” 

 

Für das zweitätige Zukunftsforum konnte ein attraktives Programm gestaltet werden. Ein hochkarätiges Fachpublikum aus der Textilbranche wird sich in der Fair Trade Town Glarus treffen, vernetzen und weiterbilden.

Swiss Fair Trade wird am Dienstag, 19.10. unter dem Titel 2030 kaufen alle nur noch nachhaltige Textilien die erste Markforschung zum Einkaufs- und Nutzungsverhalten von nachhaltigen Textilien in der Schweiz vorstellen und aufzeigen, wie basierend auf diesen Erkenntnissen eine Nachaltigkeitskampagne für 2022 aufgebaut werden kann.

Am Mittwoch, 20.10. werden im Rahmen von Sustainable Textiles Switzerland 2030 die konkreten Ziele für eine nachhaltige Produktion (SDG 12), eine klimaschonende und kreislauffähige Textil- und Bekleidungsbranche (SDG 13 und 15) sowie für faire Arbeitsbedingungen (SDG 8) vorgestellt.

Weitere Beiträge

Die Anmeldung zur Internationalen Fair Trade Town Konferenz ist eröffnet

Die Konferenz verspricht ein vielseitiges und spannendes Programm rund um den Fairen Handel und ist eine grossartige Gelegenheit um Produzent:innen, Konsument:innen und Händler zusammenzubringen.

Generalversammlung 2021: Erweiterung Mitglieder, Projekte und Vorstand

Schwerpunkte der Versammlung stellten die Vorstellung der geplanten Projekte, die Aufnahme bewerbenden Mitglieder sowie die Erweiterung des Vorstandes dar.

Klimakrise

Der Klimawandel verursacht enorme Veränderungen im Wettermuster. Die Auswirkungen treffen diejenigen mit am stärksten, die am wenigsten dafür verantwortlich sind: Kleinbäuer*innen im Globalen Süden.

Digitaler Dialog für greifbare und umsetzbare Ziele für die Textilbranche

Transparenz und Rückverfolgbarkeit sind von grosser Relevanz, um konkrete Verbesserungen einzuführen.

Vernehmlassungsantwort Swiss Fair Trade zu «Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030» des Bundes

Swiss Fair Trade begrüsst die «Strategie Nachhaltige Entwicklung» des Bundes, sieht aber noch dringenden Handlungsbedarf am Entwurf.

Keine Klimagerechtigkeit ohne Handelsgerechtigkeit

Die Klimakrise ist ungerecht – ihre Auswirkungen spüren diejenigen am stärksten, die am wenigsten dafür verantwortlich sind. Die Fair Trade-Bewegung fordert Staaten auf, ihre Verpflichtungen aus dem Pariser Abkommen zu erfüllen.

Erfolgreicher Kick-off zum Dialog für Ziele

Rückblick zum Multistakeholder-Dialog von Swiss Textiles, amfori und Swiss Fair Trade über gemeinsame Nachhaltigkeitsziele.

Swiss Fair Trade befürwortet die Konzernverantwortungsinitiative

Swiss Fair Trade unterstützt die Initiative, da die Forderungen nach Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards mit dem Verständnis des Fairen Handels übereinstimmen.

Forderung «Build Back Fairer»

Die internationale zivilgesellschaftliche Allianz fordert die Transformation der Wirtschaft und des Handelssystems hin zu einer gerechten und nachhaltigen Entwicklung.