Generalversammlung 2018 von Swiss Fair Trade mit zwei neuen Mitgliedern

19. Juni 2018

Generalversammlung 2018 von Swiss Fair Trade mit zwei neuen Mitgliedern

Die Aufnahme der beiden Neumitglieder Lemonaid Beverages und Bertschi-Café stellte einen der Hauptpunkte der Generalversammlung dar. Bereichert wurde der Anlass durch die Inputreferate von Martin Laupper, Gemeindepräsident Glarus Nord, sowie von Adrian Wiedmer, Geschäftsführer gebana.

Am 18. Juni trafen sich alle Swiss Fair Trade Mitglieder zur Generalversammlung in Zürich. Gestartet wurde mit einem spannenden Input seitens Martin Laupper, Gemeindepräsident von Glarus Nord, der ersten Fair Trade Town der Schweiz. In seinem Referat illustrierte er deutlich, was die Motivation seiner Gemeinde war, erste Fair Trade Town der Schweiz zu werden und dass dabei die drei Glarner Gene „revolutionär, solidarisch, sozial“ nicht ganz unschuldig waren.

Bevor zu den statutarischen Geschäften übergeleitet wurde, verabschiedete Tobias Meier Pernilla Härnvall-Turner aus dem Vorstand und bedankte sich für ihr grosses Engagement. Neu gewählt wurden Marie-Claire Pellerin, Geschäftsführerin von claro Fair Trade und Sophie de Rivaz, politische Entwicklung & Fairer Handel bei Fastenopfer.

Einstimmig nahmen die Mitglieder zwei neue Organisationen auf:
Lemonaid Beverages ist ein Getränkehersteller, der unter den Markennamen Lemonaid und ChariTea Bio- und Fairtrade-Getränke sowie losen Tee herstellt bzw. vertreibt. Der Getränkehersteller bezieht seine Zutaten von Kleinbauern aus aller Welt. Ausserdem unterstützt Lemonaid mit 5 Rappen pro verkaufter Flasche den gemeinnützigen Lemonaid & ChariTea Fonds. So wurden bislang mehr als 3 Millionen Euro für Sozialprojekte in den Anbauregionen gesammelt.

Bertschi-Café ist ein Fairtrade-Kaffeehersteller der ersten Stunde mit Sitz in Birsfelden, Basel. Der Kaffeehersteller importiert direkt und zahlt den Produzenten 60 bis 70 Prozent des Preises im Voraus. Dank der Erfahrung aus mehr als 80 Jahren Kafferösten kann heute ein vielfältiges Kaffee-Sortiment an fair gehandeltem und biologisch angebautem Kaffee in bester Qualität angeboten werden.

Wir danken den Neumitgliedern herzlich für ihr Engagement für den Fairen Handel und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Nach der Aufnahme der Neumitglieder hat der Vorstand und die Monitoringkommission das neue Vorgehen zu den Re-Audits der Mitglieder ausgeführt. Diese werden neu nach Schwerpunktthemen angegangen und in einem Turnus von rund 2-3 Jahren durchgeführt.

Die diesjährige Generalversammlung wurde vom Geschäftsführer von gebana, Adrian Wiedmer, abgerundet. In seinem Referat sprach er über gebana Burkina Faso und wie die Firma dank Crowd-Funding und Vorverkauf erfolgreich neu gestartet werden konnte. 

Weitere Beiträge

WORLD FAIR TRADE DAY 2019

Am 11. Mai 2019 feiern wir den Internationalen Tag des Fairen Handels unter dem Thema “Lokal die Welt verändern”!

Event “Nachhaltiger Handel” – Partnerschaften eingehen

Am Event „Nachhaltiger Handel – Wo liegen Wirkung und Grenzen? Was sind die Rollen von Firmen, Gemeinden, Kantonen und Privaten?“ trafen sich rund 90 Teilnehmende aus Industrie, Detailhandel, NGOs, Fair Trade-Organisationen sowie öffentlicher Hand. Der Anlass wurde von Swiss Fair Trade in Zusammenarbeit mit amfori Schweiz organisiert.

Neue Studie zu Nachhaltigkeit im Kaffeesektor

Eine neue französische Studie zeigt auf, wie sich der Kaffeemarkt in Frankreich und Deutschland in den letzten zwanzig Jahren entwickelt hat und welche Herausforderungen sich im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung des Kaffeesektors ergeben.

Mit Swiss Fair Trade zu FAIR TRADERS ins Kino

In FAIR TRADERS zeigt der Schweizer Filmemacher Nino Jacusso drei Persönlichkeiten, die in der Schweiz, in Deutschland, Tansania und Indien alternative Ideen umsetzen. Zum Kinostart verlosen wir 2×2 Tickets.

Event: Nachhaltiger Handel – 04. Februar 2019 in der Halle 7 in Basel

Aktuelle Impact Analysen und spannende Diskussionen erwarten Sie am öffentlichen Learning Forum anfangs 2019 in Basel.

UN Klimakonferenz: Handelsgerechtigkeit für Kleinbäuerinnen und -bauern im Süden als Schlüssel

Die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen des Klimawandels setzen die Zukunft landwirtschaftlicher und handwerklicher Lieferketten aufs Spiel.

“Ethical Fashion Forum” – wie aus Visionen konkrete Pläne werden

Rund 50 Visionäre kamen in der Fair Trade Town Glarus Nord zusammen, um gemeinsam Wege für eine fairere und nachhaltigere Wertschöpfungskette zu finden.

Frohe Weihnachten! Zuerst türmen sich die Geschenke, dann die Abfallsäcke

Hier finden Sie nützliche Tipps, wie sich der Abfallberg nach dem Weihnachtsfest vermindern lässt.

Advent, Advent – Do-It-Yourself-Geschenkideen

Verwöhnen Sie Ihre Liebsten mit selbstgemachten, liebevollen Geschenken anstatt dem Konsumrausch zu verfallen!