Umsätze in der Schweiz

Umsätze in der Schweiz

Neuer Rekord.

Der Konsum von Fair Trade-Produkten in der Schweiz hat 2017 abermals zugenommen. Die Ausgaben für Fair Trade-Produkte sind um 11% gestiegen und beliefen sich auf 768.4 Millionen Franken. Mit 91 Franken pro Jahr erreicht der Pro-Kopf-Konsum von Fair Trade-Produkten einen neuen Rekord.

Im letzten Jahr hat der Umsatz von fair gehandelten Produkten in der Schweiz erneut zugenommen. Mit einem Wachstum von 11% stiegen die Fair Trade-Umsätze 2017 auf 768.4 Millionen Franken. Insbesondere der klassische Produktbereich des Fairen Handels, Schokolade, resp. Kakaoprodukte, verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr ein beachtliches Wachstum von 71%. Gesamthaft macht die Kategorie frische Früchte (Bananen, Ananas, etc.) mit 23% den grössten Umsatzanteil aus.

KonsumentInnen in der Schweiz gaben 2017 pro Person folglich 91 Franken für Produkte aus Fairem Handel aus. Damit ist die Schweiz weiterhin Weltmeisterin im Pro-Kopf-Konsum von Fair Trade-Produkten.

 

Swiss Fair Trade erhebt jedes Jahr die aktuellen Zahlen zum Fairen Handel in der Schweiz. Dabei wird der Umsatz aller Produkte berücksichtigt, die von den Mitgliedern von Swiss Fair Trade gehandelt werden. Die Mitglieder von Swiss Fair Trade vertreten das gleiche Verständnis des Fairen Handels und bekennen sich zu gemeinsamen Grundsätzen und Standards.

Fair Trade ermöglicht es Menschen auf der ganzen Welt, durch ihre Arbeit ein existenzsicherndes Einkommen zu erzielen.

Weitere Themen