Fair Fashion Award – wo Menschenrechte und Nachhaltigkeit im Rampenlicht stehen

Fair Fashion Award – wo Menschenrechte und

Nachhaltigkeit im Rampenlicht stehen

 

Mit dem heute lancierten Fair Fashion Award werden die zwei herausragendsten Nachhaltigkeitslösungen von in der Schweiz tätigen Textilunternehmen oder -projekten prämiert. Die Idee entstand, um Vorbildern der Textilbranche eine Bühne zu geben. Denn nachhaltige Innovationen sind eine Quelle der Inspiration und geben Anstoss für ein Umdenken. Der Fair Fashion Award ruft nun zur Bewerbung auf und ist mit einem Preisgeld von je CHF 20‘000 für die jeweiligen Gewinnenden dotiert. Im kommenden Herbst wird er gemeinsam mit den Partnern Fairtrade Max Havelaar und Fashion Revolution Schweiz zum ersten Mal verliehen.

 

Der Fair Fashion Award wurde ins Leben gerufen, um innovative Lösungen der Textilbranche zu würdigen und ihnen eine Bühne zu geben. Vorbilder können nicht nur die Wege in die Zukunft aufzeigen, sondern durch Vernetzung auch eine tatsächliche Veränderung bewirken.

Gabriella Burkard, Präsidentin des Stiftungsrats der AMPHORA Stiftung bekräftigt die Intention des Awards: «Der Fair Fashion Award will nachhaltige Innovationen in der Textilbranche fördern, bei denen Mensch und Natur an erster Stelle stehen. Denn nur ein ressourcenschonender Umgang mit Textilien ist zukunftsfähig.»

 

Transparenz im Fokus 2024

In diesem Jahr liegt der Fokus des Awards auf dem Thema Transparenz. Denn Transparenz ist das Fundament für Nachhaltigkeit.

Philipp Scheidiger, Geschäftsführer von Swiss Fair Trade, meint dazu: «Erst durch Transparenz kann in der Lieferkette auch wirklich nachhaltig gehandelt, faire Arbeitsbedingungen sichergestellt und umweltfreundliche Produktion ermöglicht werden.»

 

Die Auszeichnung für soziale und ökologische Verantwortung

Ausgezeichnet werden in der Schweiz tätige Unternehmen, Organisationen oder Projekte, die einen innovativen und nachhaltigen Beitrag hin zu einer fairen Textilindustrie leisten. In zwei Kategorien, Aufstrebend (bis CHF 10 Mio. Umsatz) und Etabliert (ab CHF 10 Mio. Umsatz), wird jeweils ein Gewinnender mit einem Preisgeld von CHF 20‘000 honoriert.

Die Bewertung der Bewerbungen erfolgt dabei in zwei Stufen. Der erste Schritt ist die Ermittlung der Nominierten. Diese werden im zweiten Schritt der Hauptjury vorgestellt, die schlussendlich die beiden finalen Gewinnende ermittelt.

 

Die diesjährige Jury des Fair Fashion Awards umfasst Expert:innen der Bereiche Soziales, Nachhaltigkeit und Mode sowie Vertreter:innen der AMPHORA Stiftung. Die sechs Jurymitglieder sind Fabian Waldmeier, Geschäftsführer von Fairtrade Max Havelaar, Robin Cornelius, Gründer von Product DNA, Tina Tomovic, Senior Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Luzern, Rebekka Sommerhalder, Vorstandsmitglied von Fashion Revolution, sowie Gabriella Burkard und Martin Tschudin aus dem Stiftungsrat der AMPHORA Stiftung.

Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen des Zukunftsforums Nachhaltige Textilien am 29. Oktober 2024 in Glarus Nord statt.

Der Fair Fashion Award wird von der AMPHORA Stiftung ermöglicht. Swiss Fair Trade ist Trägerin des Awards. Weitere Partner sind Fairtrade Max Havelaar und Fashion Revolution.

 

 

Kontakt und weitere Informationen

Fair Fashion Award freut sich über Ihre Bewerbung bis zum 30. Juni 2024. Finden Sie alle Details zum Bewerbungsprozess auf www.fairfashionaward.ch
Für Presseanfragen oder andere Anliegen kontaktieren Sie uns award@swissfairtrade.ch bzw. Philipp Scheidiger philipp.scheidiger@swissfairtrade.ch

 

Die Stiftung AMPHORA fördert Schweizerische Initiativen zur nachhaltigen Ernährung, Produktions- und Konsummuster und zum Schutze des Landökosystems.

 

Swiss Fair Trade ist der Dachverband der Fair Trade Organisationen in der Schweiz. Der Verband setzt sich dafür ein, den Fairen Handel in der Schweiz zu fördern, faire Handelsstrukturen zu stärken und die hohen Anforderungen und Standards an den Fairen Handel zu etablieren. Zu den Mitgliedern von Swiss Fair Trade zählen spezialisierte Handelsorganisationen, Labels sowie NGOs, die sich politisch für eine Stärkung des Fairen Handels einsetzen www.swissfairtrade.ch

Weitere Beiträge

Magasins du Monde feiert 50 Jahre fairen Handel und Solidarität in der Westschweiz!

Am 14. Mai 2024 wurde ein Meilenstein erreicht: Magasins du Monde feierte ihr 50-jähriges Jubiläum!

Fair Trade zieht in Schulen ein

Im Frühjahr 2024 wird ein neues Angebot von Swiss Fair Trade lanciert: Fair Trade School. Es ist eine Auszeichnung für Schulen, die ein herausragendes Engagement für globale Gerechtigkeit aufweisen.

EU einigt sich auf fortschrittliches Lieferkettengesetz

Am 14. Dezember 2023 hat sich die EU auf ein wegweisendes Lieferkettengesetz geeinigt. Die Richtlinie verpflichtet in der EU tätige Unternehmen zu einer verbindlichen Sorgfaltsprüfung bezüglich Menschenrechte und Umweltschutz.

Zukunftsforum Nachhaltige Textilien – Digitalisierung und Arbeitsbedingungen als Priorität

Bereits zum 7. Mal fand das Zukunftsforum Nachhaltige Textilien statt. Der gesamte Tag stand unter dem Motto «Think Forward, Act Now!».

16. Internationale Fair Trade Towns Konferenz in der Schweiz ein grosser Erfolg

Die 16. Internationale Fair Trade Towns Konferenz brachte die internationale Fair Trade Gemeinschaft in Glarus Nord zusammen und hat gezeigt, was wir gemeinsam als globale Bewegung erreichen können.

Vier neue Mitglieder an Generalversammlung aufgenommen

An der Generalversammlung von Swiss Fair Trade durften wir uns gleich über vier neue Mitglieder freuen, die zeigen, dass Fair Trade in vielen Bereichen ein Kernanliegen ist.

Local Action, Global Impact – Internationale Fair Trade Towns Konferenz

Die Internationale Fair Trade Towns Konferenz 2023 steht vor der Tür! Vom 22. bis 24. September findet sie in Glarus Nord, der ersten Fair Trade Stadt der Schweiz, statt.

World Fair Trade Day 2023: Gemeinsam Wirkung erzielen

Anlässlich des World Fair Trade Days haben wir gemeinsam mit unseren Fair Trade Towns, Mitgliedern und Partnerinnen und Partnern gezeigt, dass Fair Trade wirkt.

Genf ist Fair Trade Town!

Am 24. November 2022 erhielt die Stadt Genf die Auszeichnung zur Fair Trade Town! Genf ist damit die 20. Schweizer Gemeinde, die für ihr Engagement für den fairen Handel ausgezeichnet wird.