Eindrücke vom Aktionsmonat Mai 2019

16. Mai 2019

Eindrücke vom Tag des Fairen Handels 

Zum Anlass des Tag des Fairen Handels haben rund 70 Akteure in der ganzen Schweiz verschiedene Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Von Aarau, Chur über Horgen bis Uster und Zweisimmen, und an vielen anderen Orten wurde der Faire Handel gefeiert. Es gab verschieden Degustationen von fairen und regionalen Produkten, Markstände, eine Kleidertauschbörse der Pfadi, faire Mittagessen, Podiumsdiskussionen, zum Beispiel mit CEO Andreas Sallman von ISA Bodywear, und vieles mehr. Die Aktionen in den Fair Trade Towns haben eine starke Rolle gespielt und neue Akzente gesetzt. Jede einzelne Aktion hat dazu beigetragen, dass der nachhaltige Konsum beleuchtet und die Welt lokal ein Stück verbessert wird.

Hier eine Auswahl mit Eindrücken der Aktionen im Mai zum Tag des Fairen Handels “lokal die Welt verändern”

 

Weitere Beiträge

Braucht es ein Gesetz für eine nachhaltige Textilindustrie?

Rund 400 Personen sind in Paris am «OECD Forum on Due Diligence in the Garment and Footwear Sector» zusammengekommen, um Strategien für ein besseres Leben von TextilarbeiterInnen zu entwickeln.

Forderungen an die UN-Klimakonferenz COP25

Im Vorfeld des Klimagipfels fordert die World Fair Trade Bewegung die Parteien der Weltkonferenz auf, die Politik und Praktiken des Fairen Handels als entscheidenden Bestandteil der Strategien zur Minderung des Klimawandels und zur Anpassung an den Klimawandel anzuerkennen.

Learning Forum: Wirkung des Fairen Handels zeigen und messen, in Zusammenarbeit mit NADEL/ETH Zürich

In diesem Learning Forum soll den Teilnehmenden ermöglicht werden die Wirkungszusammenhänge des Fairen Handels zu erkennen und in einer Theory of Change anzuordnen. Mittels der erarbeiteten Indikatoren wird den Teilnehmenden eine konkrete Hilfestellung mit auf den Weg gegeben werden, um den Mehrwert des Fairen Handels konkret und greifbar nachzuvollziehen.