bioRe® India offiziell als Forschungsinstitut anerkannt

5. November 2018

bioRe® India offiziell als Forschungsinstitut anerkannt

bioRe® India Ltd. hat die Bestätigung erhalten, dass das Unternehmen vom indischen Staat als Forschungsinstitut anerkannt wird. Die sogenannte DSIR recognition (Departement of Scientific & Industrial Research) ist eine bedeutende Anerkennung für die Saatgutforschung von bioRe® India Ltd., denn damit können sie ihre Samen in eigenem Namen in die offizielle Registrierung eingeben. Bisher musste über eine externe Universität die Bestätigungen eingeholt werden, dass die ausgewählten Sorten von guter Qualität sind. Mit der Anerkennung wurden nun fünf der Sorten registriert und kommende Saison kann das Saatgut in kleinen Mengen an die Bauern verteilt werden.

Die Vermehrung der Sorten wird noch ein bis zwei Jahre dauern, bioRe® India Ltd. kann aber nun vorweg neue Sorten aus der Saatgutforschung registrieren lassen. DSIR ermöglicht zudem, Forschungsprojekte bei der Regierung zu beantragen und auch Saatgut von anderen Feldfrüchten (z.B. Soja oder Weizen) zu züchten und registrieren zu lassen. Neben der Anerkennung der Arbeit von bioRe® in Indien eröffnen sich so auch neue Möglichkeiten.

Weitere Beiträge

Forderungen an die UN-Klimakonferenz COP25

Im Vorfeld des Klimagipfels fordert die World Fair Trade Bewegung die Parteien der Weltkonferenz auf, die Politik und Praktiken des Fairen Handels als entscheidenden Bestandteil der Strategien zur Minderung des Klimawandels und zur Anpassung an den Klimawandel anzuerkennen.

Learning Forum: Wirkung des Fairen Handels zeigen und messen, in Zusammenarbeit mit NADEL/ETH Zürich

In diesem Learning Forum soll den Teilnehmenden ermöglicht werden die Wirkungszusammenhänge des Fairen Handels zu erkennen und in einer Theory of Change anzuordnen. Mittels der erarbeiteten Indikatoren wird den Teilnehmenden eine konkrete Hilfestellung mit auf den Weg gegeben werden, um den Mehrwert des Fairen Handels konkret und greifbar nachzuvollziehen.

Ein Grüner Knopf für die Schweiz?

Am 30. Oktober 2019 organisierte Swiss Fair Trade, Fashion Revolution Switzerland und Ecos das 4. «Zukunftsforum Nachhaltige Textilien». In einer hochkarätigen Podiumsdiskussion wurde über das deutsche staatliche Siegel «Grüner Knopf» und Massnahmen in der Schweiz diskutiert, wie nachhaltig produzierte Textilien gefördert werden können.

Über 100 Franken Pro-Kopf-Konsum

Der Konsum von Fair Trade Produkten ist um 13% gewachsen und erreicht mit 101 Franken pro Kopf einen neuen Höchstwert.

Neues Gesetz zur Öffentlichen Beschaffung mit mehr Nachhaltigkeit

Das heute vom Parlament verabschiedete Bundesgesetz zur öffentlichen Beschaffung schafft neue Möglichkeiten für sozial und ökologisch verantwortungsvollen Einkauf.

Generalversammlung 2019

Der Verband wächst weiter und begrüsst neue Mitglieder und Unterstützer.

Praktikant/in gesucht!

Swiss Fair Trade sucht zur Unterstützung der Kampagne Fair Trade Town und des Geschäftsführers ein/e Praktikant/in 100% für 8-12 Monate.

Kerenzerberg Charta “Nachhaltige Textilien”

Am dritten Ethical Fashion Forum Switzerland auf dem Kerenzerberg wurd die Charta für nachhaltige Textilien das erste Mal vorgestellt.

Eindrücke vom Aktionsmonat Mai 2019

Der Tag des Fairen Handels 2019 gehört bereits der Vergangenheit an. Unser Aktionsmonat ist aber noch lange nicht zu Ende. Hier gibt’s die ersten Eindrücke!